Eutelsat vorm Erwerb der europäischen satellitengestützten Breitbandaktivitäten von Bigblu Broadband

September 11, 2020

  • Sofortiger Zugriff zu einer effizienten Einzelhandelsplattform mit nachgewiesener Erfolgsbilanz in ganz Europa
  • Wichtiger Schritt vor Inbetriebnahme der beiden Internetsatelliten KONNECT und KONNECT VHTS

 

Paris, Köln, 7. August 2020 – Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat eine Vereinbarung über den Erwerb der europäischen satellitengestützten Breitbandaktivitäten mit Bigblu Broadband erzielt.

Bigblu Broadband ist der größte Vertreiber satellitengestützter Breitbandpakete im europäischen Markt. Die von dem Unternehmen aufgebaute Vertriebsplattform stützt sich auf ein einzigartiges Netz an Installateuren und Wiederverkäufern in ganz Europa. Bigblu Broadband kann dabei auf eine nachgewiesene Erfolgsbilanz zurückblicken und ist seit 2019 das wichtigste Goldmitglied des bevorzugten Partnerprogramms der Euro Broadband Infrastructure. Die von Eutelsat zu übernehmenden Aktivitäten der BBB Europe umfassen gegenwärtig rund 50.000 Kunden über eine wachsende europäische Präsenz mit Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Portugal, Spanien und Ungarn.[1]

Die Vereinbarung fällt mit der bevorstehenden Inbetriebnahme des Satelliten EUTELSAT KONNECT zusammen. Dieser wird allmählich ab Herbst 2020 und dann ab 2021 mit voller Kapazität Breitbanddienste mit sehr hohen Geschwindigkeiten, verbesserter Nutzererfahrung sowie beispielloser Wirtschaftlichkeit und Flexibilität in bisher mit breitbandigen Internetdiensten un- und unterversorgten Regionen in Deutschland, Europa und in Afrika bereitstellen.

Zu der skalierbaren Plattform für den Direktverkauf gehören digitale Marketingplattformen, mehrsprachige Callcenter, darunter Deutsch, Abrechnungs- und Kundenbetreuungssysteme. Mit der Integration von BBB Europe kann Eutelsat die Grenzen seines bestehenden indirekten Vertriebsmodells überwinden und erhält einen leichteren Zugang zu den Endkunden. Weitere Vorteile sind die direkte Kontrolle über die Produkte, die Preise, die Möglichkeit schneller auf veränderte Bedürfnisse reagieren zu können sowie die erhöhte Kontrolle über Vertriebsmittel einschließlich der Anreize für Vertriebsmitarbeiter, Kommunikation und Werbeaktionen. Dieser zusätzliche Einzelhandelskanal ergänzt Großhandelsabkommen mit Telekommunikationsunternehmen, wie kürzlich in Frankreich mit Orange. Darüber hinaus wird der Hochlauf der kommenden Kapazitäten beschleunigt und der Wert für den Kunden im Lauf der Zeit maximiert.

Eutelsat-CEO Rodolphe Belmer sagte: “Wir freuen uns über die Integration der Aktivitäten von BBB Europe, durch die unser europäisches Vertriebsnetz für Breitbanddienste stark erweitert wird, während wir nach und nach Kapazitäten der nächsten Generation in Form der Satelliten EUTELSAT KONNECT and KONNECT VHTS in den Betrieb nehmen. Mit diesen können wir Internetverbindungen in Höchstgeschwindigkeit in den vielen europäischen Gegenenden bereitstellen, die bisher mit entsprechenden terrestrischen Infrastrukturen un- oder unterversorgt waren. Dieses Abkommen ist damit zugleich ein sehr wichtiger Schritt in unserer breiteren Breitbandstrategie.“  

Eutelsat wird für die Übernahme von BBB Europe 38 Millionen britischer Pfund zahlen, die 2019 einen Umsatz von 35 Millionen britischen Pfund mit einer niedrigen zweistelligen EBITDA-Marge erzielt hat. Angesichts des Grads der unternehmensübergreifenden Verrechnung wird der Einfluss auf die Erlöse und das EBITDA von Eutelsat gering sein. Die Übernahme vermeidet Investitionen der Gruppe in den notwendigen Aufbau eines eigenen Einzelhandelskanals in Europa.

Der Abschluss des Geschäfts wird vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen für Oktober 2020 erwartet.

 

 

[1] Die Aktivitäten von Bigblu Broadband in Skandinavien sind nicht Teil dieser Transaktion.